Mantelsonntag in Rosenheim abgesagt

Bauernmarkt

Der Mantelsonntag in Rosenheim ist abgesagt. Die Stadt reagiert damit auf die gestiegenen Corona-Infektionszahlen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt mittlerweile bei 114,9. Die Nachricht von der gestiegenen 7-Tage-Inzidenz erreichte die Stadt gestern Nachmittag.

Am Abend wurde deshalb beschlossen, dass der Simon- und Judäi-Markt sowie der verkaufsoffene Sonntag nicht stattfinden. Man befinde sich mittlerweile deutlich im dunkelroten Bereich der von der Bayerischen Staatsregierung eingeführten ‚Corona-Ampel‘, so Oberbürgermeister Andreas März. Ab einem Inzidenzwert von 100 gelten ab heute verschärfte Beschränkungen. Unter diesen Voraussetzungen noch ein Marktgeschehen mit verkaufsoffenem Sonntag zu veranstalten, sei nicht angemessen, betont März. Jetzt müsse jede Situation vermieden werden, die zu weiteren Infektionen beitragen könnte.