Mann pöbelt trotz Hausverbot in Rosenheimer Geschäft

Polizeiauto 1

Ein 46-Jähriger Rosenheimer musste von der Polizei aus einem Einkaufsmarkt in der Kufsteiner Straße eskortiert werden.

Der Mann, der bereits in der Vergangenheit ein Hausvorbot erhalten hatte, kam am Freitagabend trotzdem in den Laden. Er zeigte einige Centstücke vor, auf die Aufforderung hin den Laden zu verlassen und dass er für diesen Betrag nichts kaufen könne, warf der 46-Jährige die Centstücke mit voller Wucht hinter die Theke. Dann begann er, die Angestellten zu beleidigen und zu bedrohen. Ein Ermittlungsverfahren ist anhängig.