Mann in Regionalzug angegriffen – Polizei sucht nach Zeugen

Zeugen gesucht

Ein 29-Jähriger ist in einem Zug der BRB von München nach Salzburg auf Höhe Grafing angegriffen worden – die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Der unbekannte Täter schlug den 29-Jährigen am Mittwochabend mit einer Glasflasche und verletzte ihn am Unterarm.

Danach stieg der Täter mit seiner Begleitung aus. Der Verletzte bedrohte einen Zeugen, der die Polizei alarmieren wollte, da er keine Polizei wollte. Trotzdem hielt der Zug in Rosenheim an, die Bundespolizei sicherte Spuren. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht, von wo er flüchtete. Nachforschungen ergaben, dass er bereits mehrfach mit der Polizei zu tun hatte.

Der dunkelhäutige Tatverdächtige war etwa 20 bis 30 Jahre alt, normaler Statur. Am linken Nasenflügel hatte er ein silbernes Nasenpiercing. Bekleidet war er mit:

  • schwarzer Jeans
  • dünnem schwarzen Kapuzenpullover; darüber weitgeschnittenes, weißes Sport T-Shirt mit blauen Längsstreifen und blauen Aufschrift auf Brusthöhe
  • schwarzen Sneakern mit roten Elementen und weißer Sohle
  • schwarze, ärmellose Weste mit Kapuze der Marke Nike über Pulli und T-Shirt
  • hellblauem Tuch, auf seinem Kopf eingebunden
  • silberne Uhr oder breites silberenes Armband am linken Handgelenk
  • mehrere silberne Ringe an der rechten Hand