Mann benutzt Wäscheständer als Versteck

Polizei Ermittlung

Ein ungewöhnliches Versteck hat sich ein 39-jähriger Wohnsitzloser gesucht. Die Rosenheimer Polizei hatte ihn gestern Abend gesucht, weil ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Nürnberg vorlag.

Hinweisen zufolge sollte er sich bei seiner Mutter in Schechen aufhalten. Als der Mann von der Kontrolle Wind bekam, versteckte er sich unter dem Wäscheständer. Weil seine Beine und Hände allerdings herausschauten, konnten die Polizisten ihn dort schnell finden. Er wurde festgenommen und in die JVA gebracht.