Mann benimmt sich bei Kontrolle völlig daneben

Bundespolizei Zelle

Die Bundespolizei hat bei einer Einreisekontrolle auf der A93 einen 42-jährigen Mann kontrolliert der sich völlig daneben benommen hat.

Zuerst weigerte sich der Mann seine Personalien herauszugeben. Dann zeigte er einer Beamtin beide Mittelfinger. Daraufhin zog er seine Hose runter und urinierte vor den Polizisten. In der Inspektion grüßte der 42-Jährige die Beamten mit dem verbotenen Hitlergruß. Der Mann hatte einen Atemalkoholtest von 3 Promille. Nach einer Ausnüchterung in der Zelle erwarten ihn jetzt einige Strafanzeigen.