Mann aus Kolbermoorer Betreuungsheim vermisst

Lichtbild Daubenmerkl

Der 75-Jährige Gerd Daubenmerkl wird bereits seit Freitag in Kolbermoor vermisst.

Er ist ein Bewohner eines dortigen Pflege- und Betreuungsheims und leidet unter beginnender Demenz. Er ist etwa 1,80m groß, schlank und hat krauses, schwarzes Haar. Er erscheint eher ungepflegt, trägt eine blaue Jogginghose und ein schwarzes Cap. Er trägt außerdem an beiden Armen Tattoos und hat nach einem Sturz sichtbare, möglicherweise noch verbundene Verletzungen im Kopf und Gesichtsbereich. Sein letzter bekannter Aufenthaltsort war der Münchner Stadtteil Bogenhausen, von dort aus soll er sich wieder auf dem Weg Richtung Kolbermoor gemacht haben.