Maishäcksler bei Kufstein wohl absichtlich beschädigt

Maisernte

Die Tiroler Polizei ermittelt nach einem Zwischenfall auf einem Maisfeld in Unterlangkampfen bei Kufstein wegen vorsätzlicher Sachbeschädigung.

Wie die Tiroler Behörden heute mitteilten, hörte ein 29-Jähriger Mann gestern Nachmittag beim Maishäckseln einen lauten Knall. Daraufhin flogen aus dem Aufwurf des Häckslers mehrere Metallteile und die Maschine schaltete sich ab. Nach derzeitigem Erkenntnisstand geht die Tiroler Polizei davon aus, dass die Metallteile vorsätzlich von Unbekannten im Maisfeld versteckt wurden, um die Maschine zu beschädigen. Das scheint gelungen, der Schaden bewegt sich ersten Schätzungen zu Folge im mittleren 5-stelligen Bereich.