Lösung für Verkehr in Wasserburger Hofstatt verschoben

Wasserburg Hofstatt Copyright Bbb

Der Verkehr aus der Hofstatt in Wasserburg soll verringert werden. Beim „Wie“ hapert es aber nach wie vor.

Laut Bürgermeister Michael Kölbl hat die Stadt die bisher geplanten Wendemöglichkeiten an der Färber- und der Herrengasse getestet. Diese sollten zur Sackgasse werden. Das Problem: der Wendekreis ist besonders für größere Fahrzeuge zu eng, wie bei einem Verkehrsversuch herausgefunden wurde. Laut Kölbl bestehe eine Gefahr für Fußgänger. Im Stadtrat gestern wurde deswegen entschieden, dass die Fraktionen neue Vorschläge einbringen sollen. Das Verkehrsplanungsbüro der Stadt soll diese dann überprüfen und im Herbst im Bauausschuss neu vorstellen. Über den Verkehr in der Hofstatt war ein regelrechter Streit entbrannt. Anwohner fordern eine verkehrsfreie Zone, welche die Geschäfte aber ablehnen, weil sie dann einen Rückgang der Kunden fürchten.

Bild: Copyright Bbb