„Lockdown light“ in Rosenheim ohne positive Auswirkungen auf Infektionszahlen

corona 4952975 640

Der „Lockdown light“ hat sich wenig bis gar nicht auf die Infektionszahlen in Stadt und Landkreis Rosenheim ausgewirkt. Das geht aus dem Wochenbericht das Landratsamtes Rosenheim hervor. Mit 130 bis 150 Fällen pro Tag hat man sich auf einem hohen Niveau eingependelt. Die Infektionen ereignen sich demnach weiterhin hauptsächlich im privaten Umfeld.

Eine besondere Bedeutung haben aber auch Ausbrüche in Pflegeeinrichtungen. Vereinzelt kommt es auch zu Superspreader-Events, wie privaten Feiern, heißt es. Nach wie vor sei die Situation in der Region sehr kritisch, so Gesundheitsamtsleiter Dr. Wolfgang Hierl. Insgesamt sind diese Woche 656 Neuinfektionen gemeldet worden – 37 weniger als vergangene Woche.