LKW verliert 200 Liter Diesel in Rosenheim

Polizeiauto 1

Ein LKW hat beim Abbiegen in Rosenheim gestern seinen Dieseltank aufgerissen. Der Fahrer übersah einen erhöhten Bereich eines Bordsteins. Dabei flossen rund 200 Liter Diesel auf die Königseestraße, ein Teil in die Kanalisation.

Die Rosenheimer Feuerwehr stoppte den Zulauf in die Kanalisation. Der Schaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Die geringe Menge Diesel in der Kanalisation ist weder gefährlich noch gesundheitsschädlich.