LKW-Unfall: Das ist die Bilanz

60.000 Euro Schaden, halbstündige Sperrung und über zwei Stunden Bergungsarbeiten, das ist die Bilanz des LKW-Unfalls heute Morgen auf der A93 bei Brannenburg Richtung Kiefersfelden. Ein 40-Tonner war an einem Stauende auf einen anderen Laster aufgefahren.

Durch den Aufprall wurde das Führerhaus des Unfallverursachers einen Meter nach hinten gedrückt. Der 48-jährige Fahrer wurde von Lenkrad und Armaturenbrett eingeklemmt und leicht verletzt. Die Aufräumarbeiten nach dem Unfall dauerten insgesamt drei Stunden, es bildete sich ein Rückstau bis zum Inntaldreieck.