LKW-Fahrer wird nach tödlichem Unfall freigesprochen

Justizia 3

Vor rund eineinhalb Jahren ist eine Fahrradfahrerin in der Schlösslstraße in Westerndorf St. Peter gestorben, weil sie von einem LKW erfasst wurde.

Jetzt ist der LKW-Fahrer freigesprochen worden. Das berichtet das OVB. Im Strafbefehl hieß es, dass er ihren Tod fahrlässig verursacht habe. Die Richter folgen dagegen der Ansicht des Gutachters, dass der Mann die Frau zum Zeitpunkt des Anfahrens und des Abbiegens durch den toten Winkel möglicherweise nicht sehen konnte. Es sei nicht ausschließbar, dass der Angeklagte den Unfall nicht vermeiden konnte. Währenddessen sind die Arbeiten an der Schlösslstraße abgeschlossen. Durch einen angehobenen Gehweg soll die Sicherheit der Fußgänger vergrößert werden.