LKW-Fahrer bei Arbeitsunfall in Stephanskirchen schwerverletzt worden

Polizeilicht

Ein 44-jähriger LKW-Fahrer ist bei einem Arbeitsunfall in Stephanskirchen schwerverletzt worden. Der Mann aus Tschechien hat sich beim Verladen schwere


Kopfverletzungen zugezogen. Dabei stürzte er rückwärts von der Ladefläche. Er ist mit schweren Kopfverletzungen in das Klinikum Rosenheim gebracht worden. Die Polizei schließt bisher ein Fremdverschulden aus.