Literaturpreis in Grassau vergeben worden

Schreiben

Am Wochenende ist das erste Mal der Literaturpreis „Grassauer Deichelbohrer“ verliehen worden.

Gewonnen hat Heidi Lackner mit ihrer Kurzgeschichte „Der Duft der sterbenden Bücher“. Der Preis war mit 1.000 Euro dotiert. Insgesamt waren 470 Kurzgeschichten waren zu dem Thema „Nähe“ eingereicht worden, darunter Krimis, Skurriles, aber auch Märchen. Die Autoren stammten aus ganz Deutschland.