Lieferengpässe bei Medikamenten auch im Landkreis Rosenheim

Medikamente

In Bayerns Apotheken gibt es Lieferengpässe bei einigen Medikamenten. So auch im Landkreis Rosenheim. Das bestätigte uns die Sprecherin für die Apotheken in Rosenheim und Umgebung, Elke Wanie.Die Kunden würden davon aber nichts mitbekommen, weil die meisten Apotheken Vorräte angelegt haben. Sollten einige Medikamente gar nicht mehr lieferbar sein, müssten sich die Apotheken auch mit den Ärzten in Verbindung setzen, damit diese bestimmte Medikamente nicht mehr verschreiben. Das ist laut Wanie aber noch nicht der Fall. In der Region Rosenheim sei die Versorgung noch im grünen Bereich. Engpässe gibt es zum Beispiel bei bestimmten Impfstoffe oder auch Ibuprofen.