Letzter Prozesstag wegen Brandstiftung Tuntenhausen

Gericht Prozess

Heute könnte ein Urteil im Prozess um den Brandanschlag in Tuntenhausen fallen.

Es ist der letzte Prozesstag zur schweren Brandstiftung mit zwanzigfachen versuchten Mord. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, einen Bekannten im Juni 2021 mit Benzin übergossen und ihn und seine Wohnung angezündet zu haben. Zum Tatzeitpunkt waren 20 Menschen im Gebäude. Der 41-Jährige soll sich an die Tat nicht erinnern können, er habe mit einem Alkoholproblem zu kämpfen, hieß es am ersten Prozesstag.