Letzte Chance für Asylbewerber

Amtsgericht Schild

Ein Somalier hat dieses Jahr in Rosenheim innerhalb von fünf Wochen alleine 15 Delikte begangen – vor dem Amtsgericht hat er jetzt eine letzte Chance bekommen. Zwischen dem 4. April und 5. Mai wurde er bei neun Ladendiebstählen erwischt. Zudem entwendete er das Handy einer Frau im Salingarten.

Als ihm zwei Sicherheitswachtmitarbeiter einen Platzverweis aussprachen, versetzte er einem der Männer eine Ohrfeige. Wenige Tage später onanierte er in aller Öffentlichkeit. Nachdem er ins Inn-Salzach-Klinikum gebracht wurde, drängte er eine Mitpatientin zu sexuellen Handlungen. Der Mann, dessen Alter vom Gericht aufgrund fehlender Dokumente zwischen 17 und 25 Jahren eingeschätzt wurde, gestand die Taten. Er sagte, er sei dabei immer besoffen gewesen. Zudem habe er traumatische Erlebnisse mitgemacht. Das Gericht verurteilte ihn zu zwei Jahren Bewährung. Beim nächsten Delikt droht aber das Gefängnis.