Leiter des Rosenheimer Impfzentrums fordert mehr Impfstoff

Impfen 2 Spritze

Wenn die neue Lieferung des Corona-Impfstoffes am Wochenende in Rosenheim ankommt, wird sie an einem Tag bereits wieder aufgebraucht sein.

Das sagt der Leiter des Impfzentrums Hans Meyrl. Derzeit geht der Impfstoff noch direkt an die mobilen Impfteams. Die impfen dann in Alten- und Pflegeheime. Aber auch die Krankenhäuser mit den zentralen Notaufnahmen sowie den Intensivstationen bekommen Impfdosen. Sie können dann ihre Mitarbeiter selbst impfen. Meyrl fordert mehr Impfstoff, sodass die Impfteams die vorhandenen Kapazitäten jeden Tag ausreizen könnten. Sollte es weiterhin zu Verzögerungen bei den Lieferungen geben, werde die Impfung der Risikogruppe eins noch bis zum Sommer andauern.