LBV will Mückenbekämpfung am Chiemsee verhindern

Muecke

Der Landesbund für Vogelschutz fordert ein Ende der Mückenbekämpfung am Chiemsee. Die Auswirkungen seien derzeit nicht abzusehen, heißt es in einer Mitteilung.

Der Abwasser- und Umweltverband Chiemsee beantragte vor kurzem bei der Regierung die erneute Genehmigung der Bekämpfung mit dem Eisweißpräparat BTI. Sehr zum Missfallen des Landesbundes für Vogelschutz. Er fordert, dass die Genehmigung nicht verlängert wird. Neben Stechmücken würden auch andere Insektenarten getötet, so das Argument. Mücken und anderen Insekten seien eine wichtige Nahrungsgrundlage für viele Fisch-, Vogel- und Fledermausarten. Der LBV sieht in der Bekämpfung eine Gefahr für die Artenvielfalt. Außerdem kritisiert der Verband, dass die Auswirkungen von BTI noch unerforscht seien.