Landratsamt Rosenheim führt Beanstandungsverfahren durch

Fassade Landratsamt

Im Streit um den Obersendlinger Weg zwischen der Gemeinde Ramerberg und dem Landratsamt Rosenheim geht das Landratsamt jetzt die nächsten Schritte.

Die Rechtsaufsicht wird ein förmliches Beanstandungsverfahren gegen die Gemeinde durchführen. Damit soll Ramerberg aufgefordert werden den Beschluss über die Einziehung des Weges aufzuheben, heißt es aus dem Landratsamt. Wenn die Gemeinde das nicht macht, wird der Gemeinderatsbeschluss dazu aufgehoben. Dagegen kann die Gemeinde aber klagen. Hintergrund ist, dass der Obersendlinger Weg mit der Einbeziehung entfernt werden soll, sobald ein neuer Geh- und Radweg an der Kreisstraße RO43 freigegeben wird.