Landratsamt rät zu Zeckenimpfungen

tick-2329990_640.jpg

Angesichts der steigenden Temperaturen ruft das Landratsamt Rosenheim dazu auf, sich vor Zeckeninfektionen zu schützen. Im vergangenen Jahr gab es 13 FSME-Erkrankungen in der Region, die von Zecken ausgelöst wurden – in diesem Jahr gab es bereits fünf.

Diese Hirnhautentzündung kann genau wie Borreliose durch einen Biss übertragen werden. Eine FSME – Impfung empfiehlt das Landratsamt vor allem für Kinder. Grund: Das Spielen in der Natur berge jetzt im Frühling eine große Gefahr für den Kontakt mit Zecken. Zudem solle man beispielsweise bei Wanderungen möglichst langärmelige Hemden und lange Hosen tragen und den Körper nach dem Ausflug nach Zecken absuchen.