Landratsamt ist auf der Suche nach Wohnraum für Flüchtlinge

Ukraine Flagge Fahne

Das Landratsamt Rosenheim ist auf der Suche nach Wohnraum für potenzielle Flüchtlinge aus der Ukraine. Deswegen hat sich Landrat Otto Lederer an die Bürgermeister der Städte und Gemeinden gewandt. Gesucht werden leerstehender Wohnraum, Ferienwohnungen oder Gästezimmer. Auch größere Hallen können als Notunterkunft benutzt werden. Auf größeren Freiflächen könnten Wohncontainer aufgestellt werden. Ab morgen gibt es dazu die E-Mail-Adresse ukrainehilfe@lra-rosenheim.de. Dort können potenzielle Unterkünfte gemeldet werden. Man müsse in diesen schwierigen Zeiten ein Zeichen der Solidarität setzen, so Lederer. Man wolle den Geflüchteten schnelle und unbürokratische Hilfe zukommen lassen.