Landrat Lederer äußert sich zu Atommüllendlagerstätte

Mikrofon Rede

Rosenheims Landrat Otto Lederer hat überrascht darauf reagiert, dass ein Teil des Landkreises grundsätzlich als Atommüllendlagerstätte in Frage kommen könnte. In einer Stellungnahme beruhigt er aber auch. Man befinde sich erst am Anfang eines langen Prozesses. Über 50 Prozent der Bundesrepublik seien in dieser Untersuchung ausgewiesen worden.

Diese erste Bewertung sei ausschließlich aufgrund von geologischen Kriterien erfolgt, so Lederer. Weiter betont er, dass er es sich derzeit nicht vorstellen könne, dass der betreffende Bereich rund um die Eggstätter-Hemhofer Seenplatt tatsächlich als Endlager geeignet sei.