Landräte und Oberbürgermeister fordern mehr finanzielle Hilfe für Hotpsot-Regionen

Geld

Die Landräte und Oberbürgermeister der Region 18 – also auch Rosenheims Oberbürgermeister März und Landrat Lederer fordern eine Ausweitung der Corona-Hilfen für die betroffenen Regionen.

Aufgrund der hohen Inzidenz in den Hotspot-Regionen würden bereits seit Anfang November verschärfte Maßnahmen gelten, die teils zu erheblichen Verlusten etwa im Handel oder der Gastronomie geführt haben. Der regionale Lockdown schränke die Wirtschaft noch weiter ein. Die betroffenen Kreise sollen weitere wirtschaftliche Hilfen bekommen, etwa in Form von Sofort- oder Überbrückungshilfen oder Zuschüssen.