Landkreis will Fairetrade Zertifizierung

Fair Trade

Der Landkreis Rosenheim möchte sich für ein Fairetrade-Zertifikat bewerben, aber erst in einem Jahr.

Der Grund: durch die Corona-Pandemie soll die Verwaltung nicht noch zusätzlich belastet werden. Insgesamt sehen die Chancen für den Landkreis eine Fairetrade Zertifizierung nicht schlecht aus. Damit sich eine Region Fairetrade nennen darf, müssen 37 Einzelhandelsgeschäfte und 19 Gaststätten Fairetrade Produkte anbieten. Außerdem müssen Vereine, Schulen und Kirchen in der Region die Bürger über fairen Handel aufklären. Schon jetzt unterstützt der Landkreis mit dem Verein Rosenheim e.V. die Vermarktung regionaler Produkte.