Landkreis Rosenheim: Baugrund immer teurer

house-in-the-green-1493088 640

Im Jahr 2016 sind die Preise für Wohnbaugrund im Landkreis Rosenheim im Vergleich zu 2015 bis zu 60 Prozent angestiegen – am Teuersten sind Grundstücke in Bad Aibling, Kolbermoor und in der Wasserburger Altstadt. Auch Aschau, Neubeuern, Stephanskirchen, Feldkirchen-Westerham und Prien sowie die Chiemseegemeinden liegen im vorderen Bereich.

Das haben die kürzlich vom Landratsamt veröffentlichten Bodenrichtwerte ans Licht gebracht. Diese sind durchschnittliche Grundstückswerte für eine Mehrheit von Grundstücken innerhalb eines abgegrenzten Gebietes. Auch die Preise für Gewerbebauflächen sind um etwa 10 Prozent und die für Landwirtschaftsflächen um etwa 20 Prozent angestiegen. Rund 2.700 Mal wechselten im vergangenen Jahr im Landkreis Immobilien und Grundstücke den Eigentümer – ein Umsatz von etwa 807 Millionen Euro wurde dabei erzielt. Ein Plus 9,5 Prozent im Vergleich zu 2015.