Lage auf Neugeborenen Station weiter stabil

Neujahrsbaby2020

Die Situation auf der Neugeborenen-Intensivstation im Rosenheimer RoMed Klinikum ist nach wie vor stabil.

Das teilte eine Sprecherin des Klinikums dem OVB mit. Keines der Babys sei erkrankt. Eine Stationsbegehung mit dem Gesundheitsamt zeigte, dass die getroffenen Maßnahmen wirksam sind. Derzeit erfolgen noch weitere Umgebungsuntersuchungen. Wenn alles in Ordnung ist, kann die Station in der kommenden Woche teilweise wieder öffnen. Bei einer Routineuntersuchung sind auf der Neugeborenen-Intensivstation Ende Oktober Antibiotika resistente Keime entdeckt worden.

Zu einem ausführlichen Artikel geht es hier.