Lärmschutzbauarbeiten der Bahn in Tuntenhausen und Großkarolinenfeld

Nacht Zug

Die Deutsche Bahn wird die bestehenden Lärmschutzwände in Ostermünchen und Großkarolinenfeld verlängern. Das teilte das Unternehmen heute in einer Pressemitteilung mit. Insgesamt werden die Lärmschutzwände auf der Bahnstrecke München – Rosenheim um rund 1 Kilometer verlängert.

Die Arbeiten beginnen bereits Mitte März und dauern bis Mitte 2022 an. Während dem ersten Abschnitt der Baumaßnahmen kommt es zu Ramm- und Gründungsarbeiten. Die erfolgen nachts entlang der Ortsdurchfahrten von Tuntenhausen-Ostermünchen und Großkarolinenfeld. Die Deutsche Bahn entschuldigt sich bei den Anwohner für den dadurch entstehenden Lärm und bittet um Verständnis.