Lärmschutz in Bad Endorf

Kein Lärm

In Bad Endorf könnten zwei Lärmschutzwände entstehen – mitten durch die Ortsmitte.

Die Pläne sind dem Marktgemeinderat in der jüngsten Sitzung vorgestellt worden. Demnach könnte eine zwei Kilometer lange Lärmschutzwand enstehen – diese wurde kurz vor der Bahnüberführung bei Kurf beginnen und am letzten Gebäude des Chiemseewegs enden. Dort endet auch die zweite Lärmschutzwand auf der Seite des Bahnhofs, diese soll eineinhalb Kilometer lang werden. Die Lärmschutzwände wären aber auch drei Meter hoch – sie würden das Ortsbild verändern, berichtet das OVB. Deswegen wollen die Marktgemeinderäte eine detailliertere Planung – ein Ortstermin soll Unklarheiten ausräumen. Für die Öffentlichkeit ist auch noch eine Infoveranstaltung Mitte (18.) Juli geplant.