Kufsteins Bürgermeister drängt auf die Mautfreiheit bis Kufstein Süd

Kufstein

Kufsteins Bürgermeister Martin Krumschnabel plädiert für eine rasche Entscheidung in Sachen Mautfreiheit. Von den Gegenvorschlägen von Verkehrsminister Andreas Reichhardt hält er nichts.

Laut Krumschnabel ist es wichtig, dass der Nationalrat zeitnah eine Entscheidung fällt. Wichtig sei, dass insbesondere die ÖVP und die Grünen als mögliche Koalitionspartner jetzt bei ihren Zusicherungen bleiben und der Gesetzesvorschlag damit nicht verwässert werde, so Kufsteins Bürgermeister. Jede andere Variante als im derzeitigen Gesetzesvorschlag führe unweigerlich dazu, dass die Angelegenheit auf die lange Bank geschoben werde. Die ÖVP hatte vor kurzem ihren Vorschlag zur Vignettenbefreiung eingebracht. Er umfasst auch den Bereich zwischen der Grenze bei Kiefersfelden und Kufstein-Süd. Verkehrsminister Reichhardt trat dem mit einer ganzen Palette an Gegenvorschlägen entgegen. Davon hält Krumschnabel nichts.