Kufstein: Polizei rechnet mit Behinderungen

Kufstein

Die Straßensperrung und das Umleiten zahlreicher Autofahrer sei ein riesiger Aufwand. Das teilte die Kufsteiner Polizei unserem Sender auf Anfrage mit. Die Kontrollen und die Ampeln werden auf jeden Fall Auswirkungen auf den Verkehr haben.

Die Sperren sind bei Kreisverkehren eingerichtete. Auch Fahrzeuge mit Kufsteiner Kennzeichen werden überprüft. Eine Buchungsbestätigung oder ähnliches, die eine Durchfahrt durch die Stadt rechtfertigt, wird nicht gefordert. Die Polizei nehme die Fahrer beim Wort, so ein Sprecher. Vorteile der Sperrung sieht die Polizei bei ihren Einsatzfahrten. Durch das erhöhte Verkehrsaufkommen bräuchten die Polizei und andere Einsatzkräfte zum Teil 20 bis 25 Minuten für eine Wegstrecke, die sie normalerweise in drei Minuten zurücklegen können. Insgesamt sind für den Bezirk Kufstein fünf Dosierampeln und zwei Fahrverbote vorgesehen. Sie sollen jedes Wochenende bis Mitte September zum Einsatz kommen.