Kufstein erwartet kein Verkehrschaos am Wochenende

Ampel Symbol

Die Fahrverbote in Kufstein sollen keine Auswirkungen auf den Tourismus haben. In Kufstein ist nach wie vor jeder Willkommen der Kufstein besichtigen will, sagte uns Kufsteins Bürgermeister Martin Krumschnabel.

Die Fahrverbote und Dosierampeln die am Wochenende das erste Mal zum Einsatz kommen sind gegen den Durchreiseverkehr gerichtet. Diesen wolle man auf der Autobahn halten, so Krumschnabel. Angst vor einem Verkehrschaos habe er nicht. Die Maßnahmen seien in der vergangenen Woche vom Land Tirol angekündigt worden. Insgesamt sind für den Bezirk Kufstein fünf Dosierampeln und zwei Fahrverbote vorgesehen.