Kufstein entscheidet gegen privaten Sicherheitsdienst

kufstein-2059890 640

Auf den Kufsteiner Straßen wird es vorerst keinen privaten Sicherheitsdienst geben. Das wurde im Sicherheitsausschuss der Stadt beschlossen. Stattdessen wird die Stadtpolizei mehr


Streifendienste am Wochenende und in der Nacht übernehmen, berichtet die Tiroler Tageszeitung. So soll für mehr Sicherheit gesorgt werden. Zwei brutale Überfälle hatten in den vergangenen Wochen für Verunsicherung und einige Diskussionen über die Sicherheit in der Stadt gesorgt. Fünf Jugendliche im Alter zwischen 15 und 18 Jahren wurden als Verdächtige ausgeforscht und in Untersuchungshaft genommen.