Kritik an Rodung

Auf die Forderung nach transparenten Genehmigungsverfahren und Klärung der Zusammenhänge wird mit der Motorsäge geantwortet und der Wald einfach abgeholzt.

Das ist die Reaktion der beiden Landtagsabgeordneten Rosi Steinberger und Claudia Köhler zur heute begonnenen Rodung am Parkplatz an der B304 bei Odelsham durch die Firma Zosseder. Es sei unglaublich, dass die öffentliche Hand als Waldbesitzer ein privates Unternehmen zur Rodung bevollmächtigt. Erst vergangene Woche waren die Betreuungsabgeordnete des Landkreises Rosenheim und die Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz vor Ort. Zu der Veranstaltung war die Firma Zosseder nicht eingeladen.