Kriminalpolizei Rosenheim nimmt vermeintlichen Brandstifter an Asylbewerberheimen fest

Festnahme Handschellen

Erfolg für die Kriminalpolizei Rosenheim. Im Zusammenhang mit drei Bränden in einer Asylunterkunft ist ein Tatverdächtiger ermittelt und festgenommen worden. Der 59-Jährige aus Bad Aibling sitzt bereits seit Samstag in Untersuchungshaft.

Er soll Ende Dezember vergangenen Jahres ein Sofa sowie in den letzten drei Wochen zwei weitere Feuer im Bereich der Unterkunft gelegt haben. Die zuständige Staatsanwaltschaft erwirkte einen Haftbefehl wegen versuchter schwerer Brandstiftung. Nach bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei liegt kein politisch motiviertes Motiv vor.