Krankenhäuser stoßen an ihre Grenzen

Krankenhaus Symbol

Die Intensivstationen in Stadt und Landkreis Rosenheim stoßen an ihre Kapazitätsgrenzen. Die Lage sei angespannt und durchaus kritisch, sagte der Ärztliche Direktor der RoMed-Kliniken, Dr. Hanns Lohner, dem OVB.

Der Standort Rosenheim ist seit Mitte Oktober übervoll. In Wasserburg wurden deshalb eine zusätzliche Covid-Normalstation sowie drei Intensivplätze für Corona-Patienten eingerichtet. Das Romed-Krankenhaus Bad Aibling unterstützt mit einem Intensivplatz. Auch der Standort Prien soll jetzt in die Versorgung von Corona-Patienten mit eingebunden werden. Bislang war die Strategie des Klinikverbunds, zumindest ein Haus von der Covid-Versorgung abzukoppeln.