Krankenhäuser gut vorbereitet auf Silvester

ROMed Klinikum RO

Die Krankenhäuser in der Region gehen gut gerüstet in die Silvesternacht. Wie uns die Sprecherin der ROMED-Kliniken auf Anfrage unseres Senders sagte, sei man auf Verletzungen durch Böller und sonstige Feuerwerkskörper auch in diesem Jahr gut vorbereitet.

Zusätzliche Schichten von Mitarbeitern wird es aber nicht geben, das Personalaufgebot in der Notaufnahme reagiere immer professionell und reiche erfahrungsgemäß auch zahlenmäßig aus. Die Sprecherin mahnt zur Vorsicht: Im letzten Jahr habe es diverse Verletzungen in der Region gegeben, die sich im Rahmen von leichten bis schweren Verbrennungen bewegten. In mehreren Städten und Gemeinden der Region gibt es auch in diesem Jahr Feuerwerksverbote an Silvester, z.B. am Marktplatz, am Schloss und in den Ortskernen von Altenbeuern und Altenmarkt. Kein Feuerwerks- dafür aber ein Böllerverbot gibt es in er Wasserburger Altstadt. Hier geht es nicht um den Brand-, sondern um den Lärmschutz. In der Stadt Rosenheim gibt es hingegen keine Verbote.