Krähen in Rosenheim werden wieder vergrämt

Kraehen

In Rosenheim beginnen die Maßnahmen zur Vergrämung von Saatkrähen. Das teilte die Stadt heute mit.

Nach den letztjährigen Schwerpunkten Loretoweise und Mangfallauen wird sich die Aktion heuer auf die Schillerstraße und die Hochfellnstraße konzentrieren. Die Krähenpopulationen haben ihre Standorte dorthin verschoben. Die Maßnahmen werden rechtzeitig zum Beginn der Brutzeit im März beendet. Als Geräte für die Vergrämung kommen sogenannte Birdgards zum Einsatz. Sie spielen in unregelmäßigen Abständen über Lautsprecher verschiedene Warnrufe von Krähenvögeln ab.