Korbinian Linner verletzt sich bei Spiel gegen Buchbach

Fußball

Korbinian Linner vom TSV 1860 Rosenheim hat sich gestern beim Spiel gegen Buchbach eine Platzwunde im Gesicht zugezogen.

Laut rosenheim24 ereignete sich der Unfall in der 55. Minute. Linner prallte mit dem Kopf gegen Lukas Winterling und blieb danach reglungslos auf dem Boden liegen. Er konnte zwar noch selbst vom Platz laufen, ein Notarzt wurde hinzugerufen und er wurde ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde er genäht. Es geht ihm den Umständen entsprechend, heißt es vom Verein. Der TSV hat derweil mit 0:2 in Buchbach verloren. Es ist bereits das sechste Auswärtsspiel, was der TSV in Buchbach verliert. Für die Rosenheimer geht in der Fußball-Regionalliga damit Kampf um den Klassenerhalt weiter. Mit 15 Punkten liegen sie auf dem drittletzten Tabellenplatz und haben 20 Punkte Abstand auf Platz 1. Buchbach rutscht durch den Sieg dagegen auf Tabellenplatz 8.