Kopp lässt das Jahr Revue passieren

Kopp vor Polizeiauto

Der Polizeipräsident Robert Kopp vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd hat in einem Gedanken zum Jahresende das Jahr Revue passieren lassen.

Dabei hat die Corona-Pandemie neue Herausforderungen für die Polizeibeamten in der Region gebracht. Durch die Kontrollmaßnahmen im Zuge des Infektionsschutzes versucht die Polizei die Ausbreitung von COVID 19 zu verhindern. Im Zuge der Corona-Maßnahmen wurden im Bereich des Polizeipräsidiums insgesamt 418 Versammlungen angemeldet, die diese kritisieren. Nachdenklich macht Kopp, dass so mancher Versammlungsteilnehmer die Rolle der Polizei bei öffentlichen Versammlungen in einem demokratischen Rechtsstaat nicht verstanden habe. Zum Schluss bedankt sich Kopp bei den Bürgern für ihre Zusammenarbeit.