Kontroverse Haushaltsdiskussion in Riedering

riedering

Der Haushaltsplan der Gemeinde Riedering für 2018 und der Finanzplan bis 2021 sind in der jüngsten Gemeinderatssitzung gesichert worden – zuvor hatte es jedoch heftige Vorwürfe gegen die Verwaltung gegeben.

Die Bürgerwahlgemeinschaft Neukirchen (BWGN) kritisierte unter anderem, nötige Investitionen seien jahrelang aufgeschoben worden und somit jetzt zu teurer. Zudem seien die Personalkosten immens gestiegen. Bürgermeister Häusler konterte: Alle Investitionen seien im Gemeinderat beschlossen worden. Dieser billigte dann bei drei Gegenstimmen auch die Haushaltssatzung. Eine Zwei-Drittel-Mehrheit sicherte zudem den Finanzplan bis 2021.