Kompromiss für Altstadtverkehr in Wasserburg

Wasserburg Stadttor

Für den Altstadtverkehr in Wasserburg soll es einen Kompromiss geben. Das sagte Bürgermeister Michael Kölbl nach der Klausurtagung des Stadtrates am Wochenende. Es sei eine Lösung, die von einer breiten Mehrheit des Stadtrats getragen wird, so Kölbl.

Fest stehe bereits, dass im Bereich des Kindergartens und der Realschule ein verkehrsberuhigter Bereich entstehen soll. Außerdem wurde über den Busverkehr in der Altstadt gesprochen. Viele Punkte werden aber noch beraten. Die genauen Ergebnisse sollen in der nächsten Stadtratssitzung bekannt gegeben werden.