Kolbermoorer muss nach Herbstfestausraster in Haft

Amtsgericht Portal

Ein 26-jähriger Kolbermoorer mit langem Vorstrafenregister muss jetzt wegen nicht eingehaltener Bewährungsauflagen für knapp zwei Jahre hinter Gitter.

Auf der Rosenheimer Herbstfestwache war er im September letzten Jahres komplett ausgerastet. Bei der Verhandlung vor dem Rosenheimer Amtsgericht schob er das nun auf starke Schmerzmittel, die sich nicht mit dem Alkohol vertragen hätten. Ein medizinischer Gutachter kam dagegen zu dem Schluss, dass die von ihm eingenommen Medikamente in der Szene als Drogenersatz gelten. Außerdem befand sich der Angeklagte zum Tatzeitpunkt laut OVB wegen zwei anderer Vorstrafen auf Bewährung und hätte keinen Alkohol oder andere Drogen konsumieren dürfen. Der Richter verhängte deshalb zusätzlich zu der Bewährungsstrafe drei Monate Haft, die der Kolbermoorer bald antreten muss.