Kokain in Bananenkisten: Polizei nimmt 12 Verdächtige fest

Supermarkt Bananen

Spektakulärer Erfolg für Polizei, Staatsanwaltschaft und Zoll: Sie haben zwölf mutmaßliche Mitglieder einer Drogenhändlerbande festgenommen. Die Verdächtigen sollen auch in der Region Kokain in Bananenkisten in Umlauf gebracht haben.Im September gab es in mehreren Supermärkten in Bayern großangelegte Durchsuchungen. Versteckt in Bananenkisten wurden damals Kokainpäckchen gefunden. In der Stadt und im Landkreis Rosenheim waren insgesamt drei Supermärkte betroffen. In insgesamt zehn Märkten in ganz Bayern stellten die Ermittler damals mehr als 180 Kilogramm Kokain sicher. Der Marktwert liege bei etwa zehn Millionen Euro, teilte das Bayerische Innenministerium mit. Bei den jetzt festgenommenen Männern handelt es sich um zwölf überwiegend aus Albanien stammende Verdächtige. Morgen wollen die Ermittler Details und Hintergründe zu den Festnahmen präsentieren.