Klosterkirche auf Fraueninsel wird gesäubert

Kirche Symbol 2

Die Klosterkirche auf der Fraueninsel wird gesäubert. Der erste Abschnitt im südlichen Seitenschiff ist bereits fertig

und die Verantwortlichen sind zufrieden. Die Auswahl des Verfahrens war nicht einfach. Laut der Chiemgau-Zeitung sollten die Wände vom Schmutz befreit werden, allerdings sollte die Wand danach nicht wie frisch gestrichen wirken. Letztendlich wurde sich für die Latex-Methode entschieden, bei der Naturkautschuk auf die Wand aufgetragen und dann wieder abgezogen wird. Die Arbeiten können wegen der klimatischen Bedingungen nur im Herbst erfolgen. Sie sollen noch bis 2022 gehen. Die dreischiffige Basilika gehört zu den ältesten noch erhaltenen Kirchenräumen im süddeutschen Raum.