Kletterer stürzt ab

Klettern Symbolbild

In der Nähe von Kufstein hat ein Kletterer nach einem Sturz mit mehreren Brüchen auf einer Berghütte übernachten müssen. Der Mann aus Deutschland war zusammen mit einem Bekannten im Kaisergebirge unterwegs.Plötzlich brach ein Felsblock ab. Der Kletterer stürzte mehrere Meter ins Seil. Sein Kamerad konnte den Sturz zwar halten, der Mann wurde aber trotzdem verletzt. Die beiden Alpinisten beendeten die Klettertour, stiegen zum Anton-Karg-Haus ab und übernachteten dort. Aufgrund starker Schmerzen verständigten sie am nächsten Morgen die Bergrettung. Sie brachte die Männer ins Tal. Wie sich herausstellte, hatte der Mann einen Unterarmbruch und zwei Rippenbrüche erlitten.