Kleppersteig wird abgebaut

Bahnhof

Am Rosenheimer Bahnhof wird der Kleppersteig abgebaut. Deshalb steht in der Osternacht der Zugverkehr am Rosenheimer Bahnhof still. Wie die Bahn in einer Pressemitteilung mitteilt, können von Ostersonntag 23 Uhr 40 bis Ostermontag 7 Uhr keine Züge im Bahnhof Rosenheim halten beziehungsweise dort durchfahren. Der Bahnhof kann in dieser Nacht nur über Busse erreicht werden.

Die Nachtzüge des Fernverkehrs werden entweder umgeleitet oder erhalten Verspätung. Die Regionalzüge enden und beginnen in vorgelagerten Bahnhöfen. Von dort fahren Busse zum Rosenheimer Bahnhof. Der Grund: um den Kleppersteig abbauen zu können, müssen die Oberleitungen abgeschaltet werden. Zum Ausheben der Brücke werden zwei Mobilkräne aufgebaut, einer auf der Südseite des Bahnhofs und einer auf der Fläche nördlich der Gleise, auf der der neue Busbahnhof entsteht. Bereits ab Anfang April wird auf der Südseite des Bahnhofs die Baustelle eingerichtet. Zum Herrichten der südlichen Aufstellfläche, Aufbauen des Krans und Zerlegen der Brückenteile fallen voraussichtlich im gesamten Monat April die Parkplätze auf der Südseite der Gleise weg. Für die zur Herstellung der Aufstellfläche zu rodenden Bäume werden nach Bauende Ersatzbäume gepflanzt.