Kleine Parteien in Rosenheim schließen sich für Wahl zusammen

Wahl

In Rosenheim ist das sogenannte „Bündnis für Rosenheim“ gegründet worden. Darin haben sich kleinere Parteien in der Region zusammengeschlossen,

um ihre Chancen bei den Kommunalwahlen kommenden März zu erhöhen. Zu dem Zusammenschluss gehören die Linke, die Partei, Mut, die Piraten und die V-Partei, die mit einer offenen kommunalen Liste antreten. Man trete für eine nachhaltige, ökologische, soziale, innovative und kooperative Kommunalpolitik an, heißt es. Das genaue Wahlprogramm soll bis Mitte Dezember erarbeitet werden. Bis dahin soll sich auch darauf geeinigt werden, wer als Oberbürgermeisterkandidat für das Bündnis antritt.