Klage um Corona-Demo in Rosenheim eingereicht

Gericht

Der Veranstalter der Kundgebung gegen die Coronamaßnahmen am Sonntag in Rosenheim hat beim Verwaltungsgericht geklagt. Wie ein Pressesprecher der Stadt Rosenheim auf Anfrage unseres Senders mitteilte, war die Veranstaltung als Spaziergang durch die Stadt geplant. Genehmigt wurde sie als Kundgebung im Mangfallpark Süd.

Dagegen wurde Klage eingereicht. Die Entscheidung des Verwaltungsgerichts steht aber noch aus. Ein für den Samstag angefragter Autokorso wurde vom Ordnungsamt verboten.