Kläranlage am Irschenberg mit Innovationspreis ausgezeichnet

Abwasserrohr

Die Kläranlage am Irschenberg hat den zweiten Platz beim Abwasser-Innovationspreis bekommen. Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber betonte bei der Preisverleihung in München, dass sauberes Wasser eine Lebensgrundlage sei. Mit innovativen Verfahren und zukunftsweisenden Konzepten wolle der Freistaat die Abwasserreinigung noch verfeinern.

Die Gemeinde Irschenberg hat eine neue Kläranlage mit einem nachgeschalteten Bodenfiltersystem Schutz des abflussschwachen Vorfluters. Der Freistaat unterstützt die Kläranlage mit 500.000 Euro.